Rumänien 2007 – 16.

12.08.

Bis ich auf einem einsamen und unheimlich schlechten, jedoch 10€ teuren C’Platz ankommen sollte, vergingen 165 Kilometer. Das Ziel war Baile Lipova und ich empfehle niemandem dort zu nächtigen. Punkt, aus, fertig, basta. Wäre ich nach der Fahrt nicht schon so platt gewesen, hätte ich mir ein anderes Plätzchen gesucht. Die Sanitäranlagen waren einfach nur schlecht, dafür aber einigermaßen sauber – ich war der einzige auf dem ganzen (kleinen) Platz. Eine gewisse und sehr deutliche Grundverschmutzung der ganzen Sanitäranlage war aber nicht zu übersehen.
Nun, eigentlich hatte ich gar vor direkt bis Arad durchzufahren, das wären etwas über 200Km gewesen. Endlich wollte ich die 200Km-Mauer brechen, ich bin an einem einzelnen Tag noch nie über 200Km gefahren. Heute auch nicht. Passt schon.

Gabs unterwegs was spannendes? Ich bin an Deva vorbeigekommen. Hässlicher kann eine Stadt nicht sein. Auf dem C’platz meine Klamotten zu waschen erwies sich als eine sehr gute Idee, anschließend wurde sie vom Regen ordentlich klargespült.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s