Rumänien 2007 – 17.

Mahn-/Denkmal.

Mahn-/Denkmal.

13.08.

Weil es zum vereinbarten Treffpunkt nun wirklich nicht mehr weit war, gedachte ich mir in Arad einen C’platz zu suchen. Dort konnte ich allerdings keine finden und somit fuhr ich einfach weiter. Das war der bislang härteste Tag der Tour. Das Land war zwar sehr eben, allerdings hatte ich stellenweise guten Gegenwind und meine Beine hatten heute einfach keine Lust zu pumpen.

Hinzu kam noch die immer langweiliger werdende Landschaft, alles sah irgendwie gleich aus: Felder, Felder, Felder, ab und an ein Baum. Auf einer Strecke von 110Km nur 125 Höhenmeter zu haben, das war mir gar nicht nach der Mütze.

L a n g w e i l i g.

Trotzdem bin ich weiter und weiter und immer weiter gefahren und schließlich, nach viel Fluchen in Gyula angekommen. Dort gibt es einen kleinen und sehr gemütlichen C’Platz in praktisch unmittelbarer Nähe des Thermalbades (~250 Meter entfernt). Jetzt hatte ich knapp zwei fahrradfreie Tage, die ich zum Schlendern durch die Stadt und zum Eisessen nutze. Ungarisches Eis ist einfach der Hammer!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s