Rumänien 2007 – 28.

24.8.

In aller Herrgottsfrühe bringe ich Sonja zum Bahnhof und fahre zurück auf den Campingplatz, um nochmal eine Stunde zu schlafen. Anschließend erkunde ich Debrecen. Oooh, das lohnt sich. Die zweitgrößte Stadt Ungarns ist eine wahre Augenweide und ein paar Bilder könnt ihr euch unten anschauen.

Ungarn unterscheidet sich von Rumänien doch sehr stark – soweit ich das beurteilen kann, denn Ungarn kenne ich kaum. Die Straßen sind großteils in einem sehr guten Zustand und viel Geld wurde in die Sanierung der Städte und Dörfer gesteckt. Die Ungarn, so habe ich gelesen, sind das meistverschuldete Volk in Europa. Das glaube ich leider gern. Für mich bringt die Tatsache aber angenehme Vorteile mit sich: das Internetcafe in dem ich meine Angelegenheite kläre und meine geschossenen Fotos auf DVD brennen lasse ist klimatisiert (bei 39°C im Schatten durchaus angenehm), modern ausgestattet und sehr schön gestaltet. Ungarn hat für mich nebenbei auch noch eine ganz andere Überraschung für mich parrat. Ein DM-Drogerie. Eigentlich ist mir das ganz wurscht, aber hier finde ich endlich, wonach ich schon so lange gesucht und wovon ich schon so viel gelesen habe: Hirschtalgcreme. Praktisch daran: die Produkte werden in deutscher Verpackung mit ungarischem Aufkleber verkauft – ich kann also erlesen wonach ich suche.

In Debrecen übernachten wir, bzw. jetzt nur noch ich allein, auf einem Campingplatz mit angeschlossenem Thermalbad. Das Bad ist prima, da deren lustigen Duschen um Welten angenehmer sind als die auf dem Platz. Vor denen graut es mir etwas… etwas arg. Apropo Duschen. Nach über einer Woche ohne Haarewaschen und Dusche, nur durch Katzenwäsche gereinigt, stehe ich nun lange unter dem kühlen Nass und genieße es so richtig. Ebenso wie das einfache Sitzen im Wasser des Thermalbads in der Dämmerung.

Drei Sachen gibt es von diesem Tag noch zu berichten.

  1. Ich habe meinen Hintern und alles, was sich wundgerieben hat, mit Hirschtalg eingerieben
  2. Dieser beschissene Campingplatz kostet 10€/Nacht/Person und zusätzlich 3€/Nacht/Fahrrad! Da gehe ich nichtmehr hin, das reißt auch das Thermalbad nicht raus.
  3. Auf diesem dollen Campingplatz habe ich mir Flöhe eingefangen. Super. Man beachte die Fotos einer Füße, die Fotos etwas intimerer Körperbereiche habe ich jetzt mal nicht eingestellt. 😉 Die Flohbisse sind da aber viel sehenswerter…
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s