Winterwanderung auf dem Nibelungensteig im Odenwald

MSR Skinny, Dragontail und ein Hilleberg, Nibelungensteig im Odenwald - CIMG0642Winterwanderung auf dem Nibelungensteig im Odenwald

Der Odenwald bietet sich als Wanderregion für Frankfurter natürlich an. Das Gebirge ist zwar natürlich nicht beeindruckend hoch, aber die sanften Hügel, weiten Wiesen und schönen Felder können mich immer wieder begeistern. Im Winter gibt es zwar absolut keine Schneegarantie, aber im Vergleich mit Frankfurt ist es das reinste Winterparadies. Weiterlesen

Advertisements

Test: Eureka Quazar 3 SUL

Eureka Quazar 3 SUL - DSC00630Mit einem Quazar und mächtig Venom durch Nordhessen

Ganze 170cm ist das Eureka Quazar 3 SUL breit und auch zwei Meter Recken sollten in ihm noch aufrecht sitzen können. Was um alles auf der Welt will ich mit diesem Palast?! Zum Wandern werde ich dieses Ungetüm von einem Zelt doch wohl nicht mitnehmen, oder? Und auf dem Rad? Klar, big is beautiful und so reisten wir jüngst durch mein geliebtes Nordhessen und derlei Gegenden mit der Mama aller Zelte und ich dazu mit meinem geliebten KMX Venom AL.

Grober Plan war freitags nach der Arbeit mit der Bahn nach Kassel zu fahren, von dort nach Hann. Münden, dann Göttingen, Bischhausen, Sontra, Rockensüß und dann die Fulda flussaufwärts, bis wir keine Lust mehr haben. Vor Hann. Münden fanden wir unseren ersten Schlafplatz und bauten das Quazar im Weiterlesen

Test: Arcteryx Axios 50

Arcteryx Axios 50 - IMG_0843Der Arc’teryx Axios 50 im Test auf dem Westweg und Schluchtensteig im Schwarzwald

Da ist der Arc’teryx Axios 50 doch wirklich ausgezogen, um meinem Standardrucksack, dem Mountain Hardwear Fluid 48, Konkurrenz zu machen. Und das macht er ausgezeichnet. Allerdings hat der Herausforderer auch seinem Preis, knappe 200€ sind für ihn fällig. Was man für den Preis bekommt? Böse Zungen würden sagen: nicht viel.

Ausstattung

Der Hauptsack besitzt ein seitliches(!) Trinkblasenfach, in den die 3 Liter Platypus sehr gut hineinpasst. Auf der anderen Seite befindet sich ein großer Reißverschlusszugriff auf das Hauptfach. Ein Schlafsackfach gibt es zwar nicht, dafür aber eine (auch bei voll beladenem Rucksack) ziemlich geräumige Känguruhtasche an der Front, die mittels Reißverschluss komplett geöffnet (geteilt) werden kann und nach oben hin eng abschließt. Wer gern außen am Rucksack Zeugs anbringt, findet Weiterlesen

Test: Mountain Hardwear Molimo 70

Einmal komisch gucken, bitte.Der Mountain Hardwear Molimo 70 im Test auf dem Soonwaldsteig im Hunsrück

Die Tour wird länger, die Temperaturen fallen, das Gepäck wird größer. Mountain Hardwear bietet mit dem Molimo 70 einen gefälligen, recht großvolumigen Rucksack für diese Zwecke an. Was er bietet, leistet und kann – und vor allem: was nicht, habe ich ihm auf einer ersten Testtour auf dem Soonwaldsteig zu entlocken versucht. Zuerst aber…

In der Hand

Puuh, verglichen mit meinem Black Diamond Mercury 75 fällt vor allem eines auf: es gibt einen ganzen Haufen mehr Gelummse dran, sprich Schlaufen, Bänder und derlei Nettigkeiten. Gemein ist beiden, dass es vor dem ersten Tragevergnügen den Hüftgurt zu monieren wird. Das ist mit ein wenig Gefummel verbunden, aber bald erledigt. Es gilt am Hüftgurt eine Querstrebe reinzufummeln, nachdem dieser mit dem zentralen Aluminiumelement des Rucksacks verbunden wurde. Somit entsteht ein auf dem Kopf stehendes „T“. Die Konstruktion ist bocksteif und während der Mercury durch seinen flexiblen Sitz trumpft, überzeugt der Molimo durch ein hohes Weiterlesen

Bloggertreffen der Bergfreunde im Zillertal

Bloggertreffen im Zillertal - IMG_1163

Am Donnerstag war der Berg noch in Ordnung.

Der Berg… äääh: Die Bergfreunde rufen.

Am Mittwoch vor Pfingsten geht es direkt nach der Arbeit los. Der Kombi ist vollgepackt und es schaut aus, als wollte eine vielköpfige Mannschaft auf Expedition gehen. Von der A5 wechseln wir auf die A3 und stehen im ersten Stau ordentlicher Länge. Eine dreiviertel Stunde später freie Fahrt, sofern man diese so nennen möchte, bald wieder Stau. Wir kriechen im Schneckentempo über die Autobahnen und erreichen nach bald 600 Kilometern den Gasthof „In der Au im Zillertal. Es ist stockdunkel, wir richten kurzerhand unser Auto her und machen uns schlafbereit – um 2:30 Uhr. Aber was tut man nicht alles, wenn die Bergfreunde zum Bloggertreffen 2013 rufen?! Eben. Weiterlesen

Winterwanderung im Böhmerwald

IMG_0324Winterwanderung im Šumava

Tiefe Entspannung musste her und so beschloss ich meinen diesjährigen Winterurlaub allein zu verbringen. Allein mit meinen Schneeschuhen, dem Zelt und der Natur. Doch wohin? Das war die Schwierigkeit. Eine Schneegarantie war unumgänglich, das wollte ich unbedingt, darüberhinaus sollte die Strecke schön aber nicht sonderlich anspruchsvoll sein. Ich bin kein Alpinheld und gerade allein wollte ich keine unnötigen Risiken eingehen. Hilfe und wertvolle Tipps erhielt ich von einigen ODSlern und den Vorschlag „Böhmerwald“ nahm ich an.
Dort war ich noch nicht, die Wege sind einfach zu gehen und es gibt ausgewiesene Notübernachtungsplätze – ansonsten ist das Zelten im Nationalpark Sumava ebenso streng verboten wie auf deutscher Seite.

Es geht los

Lange Rede, kurzer Sinn: Am 2.1.2013 starte ich Weiterlesen

Soonwaldsteig, Teil 1: Von Bingen bis Rheinböllen

IMG_0620Soonwaldsteig Teil 1: Bingen – Rheinböllen

Ermuntert durch unseren Erfolg am Murgleiter im Schwarzwald (74 Km in 2 Tagen) dachten wir, wir fürchten uns vor keiner Wegstrecke mehr und alles unter 30 Km am Tag ist ein Rentnerspaziergang. So habe ich für unser Wanderwochenende diesmal den Soonwaldsteig geplant – Gesamtlänge ca. 84 Km, mit der Möglichkeit ca. 20 Km abzukürzen. Zu gehen wären also grobe 64 Km. Gut zu schaffen für zwei motivierte fast Bergsteiger.

Mit viel Freude und großer Motivation haben wir uns am Samstag um 6:00 Uhr früh mit dem Weiterlesen